NotarztdienstVersorgung von Notfallpatienten

Der Rettungsdienst der Stadt Remscheid ist für die präklinische Versorgung von 115.000 Einwohnern verantwortlich.

Zur Versorgung von Notfallpatienten stehen Krankenwagen (KTW), Rettungswagen (RTW) und Notarzteinsatzfahrzeuge (NEF) zur Versorgung. Im Jahr 2011 wurden insgesamt 9000 Notfallrettungen durchgeführt, in 3.600 Fällen mit dem Einsatz von Notärzten. Bedingt durch steigende Einsatzzahlen wurde im Jahr 2011 ein zweites NEF in Dienst genommen.

Das Sana-Klinikum beteiligt sich an der Sicherstellung des Rettungsdienstes durch die durchgehende Besetzung eines NEF. Hierbei übernehmen die Ärzte des ZEntrums für Anästhesie, Intensiv-, Schmerz- und Palliativmedizin den größten Teil der notärztlichn Versorgung.

Um sich dieser hochqualifizierten Tätigkeit zu stellen, werden Ärzte entsprechend fortgebildet, um sowohl in den Gebieten der inneren Medizin, Neurologie, Kinderheilkunde, Versorgung von komplexen Verletzungen und psychiatrischen Notfällen umfassend vorbereitet zu sein.

Zur Sicherung und Überprüfung der Qualität stellt das Sana-Klinikum aus dem Zentrum für Anästhesiologie den Ärztlichen Leiter Rettungsdienst.