MammaCare-SelbstuntersuchungskurseBegeben Sie sich in sichere Hände – Ihre eigenen

Ich soll tasten - aber wie?

Durch regelmäßige Untersuchung haben Sie die Möglichkeit, Ihre Brust kennen zu lernen und durch Vergleichen Veränderungen festzustellen. Sie merken, ob Strukturen in der Brust vorhanden waren oder nicht. Dadurch können Sie schneller und früher als andere einen Knoten oder etwas Ungewöhnliches entdecken.

Viele Veränderungen der Brust sind keine Krebserkrankung. Sollten Sie jedoch etwas Außergewöhnliches entdecken, zeigen Sie diese Stelle Ihrem Arzt.

Untersuchen durch Tasten

Die MammaCare-Methode ist ein Lernsystem. Anhand eines Silikonmodells, das die eigentliche Brust nachbildet, können Sie lernen, krankhafte und normale Strukturen der Brust zu ertasten und zu unterscheiden. Wenn eine ungeübte Frau bei einer gelegentlichen Untersuchung erst Knoten > 2 cm entdeckt, ist es für eine Frau, die einen MammaCare-Kurs besucht hat und ihre Brust regelmäßig selber untersucht, möglich, Knoten zu finden, die < 1 cm sind. Sie können damit den Zeitpunkt der Entdeckung eines Knotens wesentlich nach vorne verlagern und im Falle einer Krebserkrankung die Prognose deutlich verbessern.

Ich möchte Tasten lernen - aber wo?

Das Bergische Brustzentrum des Sana-Klinikum Remscheid bietet durch seine zertifizierten MammaCare-Trainerinnen Claudia Hilger und Brigitte Potthast Kurse für Patientinnen an. Wenn Sie an einem Kurs teilnehmen möchten oder Fragen zur Selbstuntersuchung haben, melden Sie sich unter der Rufnummer 02191 13-4373.

Brigitte Potthast

Brigitte Potthast
Zertifizierte MammaCare Trainerin

Tel.: 02191 13-5333
brigitte.potthast@sana.de