Das Sana-BildungszentrumWissensvermittlung auf höchstem Niveau

Das Sana-Bildungszentrum ist Teil des Sana-Klinikums Remscheid und für die Aus- und Weiterbildung von Sana-Pflegefachkräften in der bergischen Region – also auch für die Sana Fabricius-Klinik Remscheid und das Sana Krankenhaus Radevormwald – verantwortlich.

Rund 130 Schülerinnen und Schüler aller drei Ausbildungsjahrgänge werden hier unterrichtet. Die Pflegeausbildung startet jeweils im Frühjahr (April) und Herbst (Oktober) und bietet für die Region jeweils 25 Plätze. Ausbildungsvoraussetzungen, Praktika, Bewerbungsmöglichkeiten und weitergehende Informationen finden sich auf der Website pflegeausbildung-remscheid.de

Seit 2020: Generalistische Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann

Die generalistische Pflegeausbildung führt die bis 2020 getrennte dreijährige Ausbildung von Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflegekräften in einen gemeinsamen Bildungsweg zusammen. In Remscheid begann der erste Ausbildungsjahrgang zum neuen examinierten und international anerkannten Abschluss „Pflegefachfrau / Pflegefachmann“ im Mai 2020. Sowohl der theoretische wie auch die Praxiseinsätze sind deutlich breiter gefächert und Interessierte müssen sich nicht mehr schon vor Beginn ihrer Ausbildung auf eine bestimmte Richtung festlegen.

 

Praxisphasen bei zahlreichen Kooperationspartnern

Die Praxisphasen werden in verschiedenen Abteilungen der Krankenhäuser absolviert, außerdem in der stationären Altenpflege und bei ambulanten Pflegediensten. Damit bekommen die Auszubildenden einen noch interessanteren und breiter gefächerten Einblick in die verschiedenen pflegerischen Berufsbilder. Das Sana-Bildungszentrum in Remscheid hat dazu zahlreiche Kooperationsverträge mit entsprechenden Einrichtungen geschlossen, die den Austausch von Auszubildenden in beide Richtungen ermöglicht.

Homeschooling und digitales Lernen

Im Jahr 2020 rückte für das Bildungszentrum eine neue Herausforderung in den Fokus: flächendeckend geschlossene Schulgebäude machten neue Wege der Wissensvermittlung und des Austauschs notwendig. Die Sana-IT schuf in kurzer Zeit Voraussetzungen dafür, die dauerhaft für Vorteile sorgen. Das digitale Arbeitsumfeld ermöglicht, das neben den klassischen Video- und Telefonkonferenzoptionen zum Beispiel auch das Teilen und gleichzeitige editieren von Dokumenten möglich macht. Diese Optionen werden auch zukünftig wo immer sinnvoll und nötig eingesetzt. Dabei sind die Arbeitsmöglichkeiten mit jedem denkbaren Endgerät gegeben.