Medizinische SchwerpunkteSprachheilpädogogik / Sprachtherapie

Wenn Sie Ihr Kind bei einer unserer Sprachtherapeutinnen vorstellen, können je nach Bedarf unterschiedliche Fragestellungen geklärt werden. Der Termin umfasst ein Gespräch mit Ihnen als Eltern und eine anschließende Überprüfung mit verschiedenen Testverfahren und/oder in einer freien Spielsituation.

Ein Vorstellungsgrund kann die Feststellung des Sprachentwicklungsstandes und der Beschreibund der sprachlichen Schwierigkeiten sein: was kann Ihr Kind bereits, welche Schwierigkeiten lassen sich bei Ihrem Kind in der Aussprache, der Grammatik, dem Wortschatz und dem Sprachverständnis feststellen. Außerdem kann eine Diagnostik stattfinden bei Stottern, bei Hörstörungen sowie bei Schwierigkeiten beim Trinken und der Nahrungsaufnahme. Es besteht auch die Möglichkeit einer Überprüfung der kommunikativen, sprachlichen und spielerischen Fähigkeiten bei Kindern, die noch nicht oder wenig sprechen.

Ein weiterer Bestandteil unserer Arbeit ist die Therapie und Beratung, um den Eltern Therapieinhalte zu vermitteln und Fragen zum Umgang mit den Sprachproblemen Ihres Kindes zu beantworten, um Unsicherheiten und Sorgen abzubauen.

Im stationären Bereich der Klinik für Kinder und Jugendliche im benachbarten Gebäude gibt es ebenfalls ein sprachheilpädagogisches Angebot, dass in Kooperation mit der Ergotherapie durchgeführt wird. Behandelt werden hier frühgeborene Kinder und/oder Kinder mit sensomotorischen Störungen im Bereich des Gesichtes, Mundes und Rachens, insbesondere Saug-, Kau- und Schluckstörungen.