Schlafmedizinisches Zentrum mit SchlaflaborDie Versorgung über Nacht

Für die Untersuchung von schwerwiegenden Schlafstörungen ist die sogenannte Polysomnographie (PSG) das zentrale Diagnoseinstrument. Hierbei werden im Schlaf verschiedene Körperfunktionen wie Hirnströme, Augenbewegungen, Muskelspannung und Atemfluss gemessen. Außerdem werden die Sauerstoffsättigung, die Atembewegungen von Brustkorb und Bauch, der Luftstrom an Nase und Mund sowie das Elektrokardiogramm (EKG) registriert.

Anhand dieser Messergebnisse kann festgestellt werden, welche Art und Ausprägung von Schlafstörung vorliegt und ob diese behandlungsbedürftig ist oder nicht.

Moderne Funktechnik schafft fast natürlich Schlafbedingungen

Zur Überwachung des nächtlichen Schlafverhaltens werden vor dem Einschlafen vollkommen schmerzfrei am Körper des Patienten Messfühler angebracht. Trotz dieser umfangreichen Verkabelung werden Sie gut schlafen können. Denn im Gegensatz zur herkömmlichen Methode, bei welchem jedes Kabel mit dem Aufzeichnungssystem verbunden werden muss, ist unser Schlaflabor mit modernster Messtechnik ausgestattet. Alle Daten werden drahtlos per Funk übertragen.

Auf diese Weise sind Sie nicht durch die Verkabelung gebunden und in der Lage, sich frei zu bewegen. Sie können sich ohne weiteres auch in Ihre Lieblings-Schlafposition drehen. Ein Kabelgewirr durch Bewegungen im Schlaf ist dadurch ebenfalls ausgeschlossen. Ein entkabeln beim nächtlichen Toilettengang ist somit kein Problem. Unsere Patienten können so unter weitgehend natürlichen und gewohnten Bedingungen schlafen.

Während der gesamten Nacht ist eine Fachkraft anwesend, an welche Sie sich im Bedarfsfall wenden können.

Untersuchungsablauf

Wir dürfen Sie am Aufnahmetag zwischen 18:30 und 19:00 Uhr bei uns im Schlaflabor begrüßen.

Wir möchten Sie bitten sich pünktlich zur Ihnen mitgeteilten Uhrzeit im Schlafzentrum einzufinden und sich beim Empfang anzumelden.

Nach der Registrierung Ihrer Daten werden Ihnen unsere Fachkräfte Ihr Zimmer zeigen, die technische Ausstattung erläutern, den Ablauf der Schlafuntersuchung erklären und mit Ihnen den Zeitpunkt der Verkabelung festlegen.

Sollten sich Wartezeiten ergeben bis das medizinisch-technische Personal die Elektroden anlegt, können Sie zwischenzeitlich lesen, fernsehen oder einfach nur entspannen.

Falls Sie etwas an den Kabeln zu sehr stört, teilen Sie es bitte unserem Nachtdienst mit, ebenso wenn an den räumlichen Bedingungen etwas nicht stimmt (zu warm/zu kalt).

Während der Nacht sollten Sie ganz normale Nachtwäsche tragen.

06:00 Uhr

Am nächsten Morgen müssen wir Sie aus Gründen der Schlafauswertung bis spätesten 05:30 Uhr wecken.

08:00 Uhr

Gegen 08:00 Uhr steht für Sie in unserem Aufenthaltsraum ein Frühstück bereit.

Zwischen 08:30 und 9:30 Uhr

Zwischen 08:30 und 9:30 Uhr werden Sie vom Arzt besucht, der sich nach Ihrem Eindruck von der Nacht erkundigt und bereits über die ersten Ergebnisse der Nachtauswertung informiert. Dann wird gemeinsam mit Ihnen die zweite Nacht geplant.

Bitte beachten Sie:

  • Am Tag Ihres Termins im Schlaflabor sollten Sie ab 14:00 Uhr auf koffeinhaltige Getränke wie Kaffee, Tee oder Cola verzichten und tagsüber nicht schlafen.
  • Sie sollten zudem mit frisch gewaschenen und trockenen Haaren ins Schlaflabor kommen und an diesem Tag weder Haarspray, -öl- oder -gel benutzen. Bei starkem Bartwuchs erleichtert uns eine Rasur das Anlegen der Elektroden. Bitte cremen Sie sich aber an diesem Abend nicht ein.
  • Bitte vergessen Sie nicht, Ihren aktuellen Medikamentenbedarf mitzubringen.

Interessante Links