Klinik für orthopädische Chirurgie der unteren Extremitäten und EndoprothetikIn den Medien

how we work 1

Minimalinvasive Hüftoperation

how we work 1

Hilfe bei Arthrose im Kniegelenk

Minimalinvasive Hüftoperation

"Minimalinvasive Hüftoperation - Neues schonendes Hüft-OP-Verfahren" - unter diesem Titel hat das BR-Magazin "Gesundheit!" einen Beitrag am Krankenhaus Rummelsberg, genauer gesagt in der Abteilung von Chefarzt Prof. Dr. Dr. Drescher gedreht. Ein Patient wurde vor, während und nach der Operation begleitet. Durch den minimalinvasiven und schonenden Eingriff ergeben sich zahlreiche Vorteile. Welche das sind, erfahren Sie im Video!

Hilfe bei Arthrose im Kniegelenk

"Hilfe bei Arthrose" - so heißt der TV-Beitrag, welchen ein Team der Frankenschau am Krankenhaus Rummelsberg gedreht hat. Eine Patientin von Prof. Dr. Dr. Wolf Drescher wurde begleitet - von der Entscheidung zum minimalinvasiven Eingriff am Kniegelenk bis hin zum Abschluss der Reha. Der Beitrag wurde am 14. Juni 2020 im Bayerischen Rundfunk ausgestrahlt und im Anschluss stand der Chefarzt aus Rummelsberg im BR-Studio Rede und Antwort.

Advances in specialist hip surgery: Prof. Drescher veröffentlicht internationales Buch über die neuesten Entwicklungen in der Hüftgelenkchirurgie

Mit einem internationalen Autorenteam aus drei führenden Kliniken hat Prof. Dr. Dr. Wolf Drescher im Frühjahr 2022 ein Buch über die neuesten Entwicklungen im Bereich der Hüftgelenkchirurgie im Springer Verlag heraus gebracht.

Das Buch was in englischer Sprache unter dem Titel „Advances in specialist hip surgery“ erscheint, beschreibt bewährte und neu aufkommende Verfahren in der Hüftgelenkschirurgie. Basierend auf einem detaillierten Eingangskapitel zur chirurgischen Anatomie der Hüfte werden gelenkerhaltende und –ersetzende Techniken von führenden internationalen Hüftspezialisten beschrieben. Der minimalinvasive vordere Zugang zum Hüftgelenk wird von Prof. Drescher basierend auf seiner Erfahrung in 2000 Fällen verständlich erklärt. Die Kapitel zu Hüftdysplasie, Impingement und Hüftkopfnekrose zeigen die modernen Möglichkeiten der gelenkerhaltenden Chirurgie auf. Das Kapitel zum künstlichen Hüftgelenkersatz (Primärendoprothetik) zeigt moderne wissenschaftliche Erkenntnisse zu Materialien sowie Neuentwicklungen auf. Das Buch wird mit einem state-of-the-art-Überblick über die Vorgehensweise beim Prothesenwechsel an der Hüfte abgerundet. „Das Buch richtet sich an Fachärzte für Orthopädie, die sich auf die gelenkerhaltende und gelenkersetzende Hüftchirurgie spezialisieren möchten“, beschreibt Prof. Drescher die Zielgruppe.

Als ehemaliger Präsident (von 2017 bis 2019) der Gesellschaft für internationale Hüftkopfnekrose, kurz ARCO, hatte Drescher dieses Projekt gestartet – stets mit dem Anspruch mit führenden Experten aus drei unterschiedlichen Kontinenten die neuesten Entwicklungen in der Hüftchirurgie unter die Lupe zu nehmen. Das ist dem Spezialisten gelungen. Als Co-Herausgeber fungierten Kyung-Hoi Koo (Seoul, Südkorea) und Russell Windsor (New York, USA).