image

Interview„Eine gute Intention mit Nachbesserungsbedarf in der Umsetzung“

Seit Anfang 2020 ist das MDK-Reformgesetz in Kraft und hat zahlreiche Änderungen in der Krankenhaus-Rechnungsprüfung mit sich gebracht. Eine aktuelle Umfrage von McKinsey beleuchtet die von der Reform ausgelösten Veränderungen und Auswirkungen sowie die Reaktionen auf das Gesetz.

In der dritten Edition des GKV-Check-up unter dem Motto „Chancen nutzen – Entwicklung des GKV-Markts im Jahr nach Beginn der Covid-19-Krise“ bringt Thomas Lemke, CEO der Sana Kliniken AG, seine Expertise und seinen Praxiseinblick mit ein.

„Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht", so bewertet unser CEO Thomas Lemke die MDK-Reform. Die Grundgedanken der Reform der Medizinischen Dienste der Krankenkassen sei grundsätzlich positiv: „Leider schießt man im Gesetz über das Ziel hinaus." Der Aufwand im Krankenhaus-Rechnungswesen hat sich deutlich erhöht, es besteht Nachbesserungsbedarf in der Umsetzung. Wo optimiert werden sollte, erklärt Thomas Lemke im aktuellen GKV-Check-up von McKinsey & Company. 

Er äußert sich auch klar zur Finanzierbarkeit unseres Gesundheitssystems: „Ein sektorübergreifender Umbau ist dringend erforderlich." 

Das Interview finden Sie hier zum Download.