Patienten-InformationenKurative und palliative Therapie bei Bauspeicheldrüsenkrebs

Die Bauchspeicheldrüse (Pankreas) ist ein sensibles, funktionsreiches Organ, das eine Vielzahl von Sekreten und Hormonen produziert. Deutschlandweit erkranken jährlich etwa 14000 Menschen an Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Wird der Tumor in einem Stadium erkannt, in dem er noch keine Metastasen gebildet hat, besteht die Chance durch eine Operation – eventuell in Kombination mit Strahlen- und Chemotherapie – eine Heilung zu erzielen (kurativer Ansatz). Da im Anfangsstadium kaum spezifische Symptome vorliegen, wird die Erkrankung oft spät erkannt. Dann ist das Ziel der Behandlung, das Fortschreiten des Krebses zu verlangsamen und die Beschwerden zu lindern (palliativer Ansatz).

Welche Behandlungsmöglichkeiten wissenschaftlich erwiesen sind, ist in den Leitlinien der Fachgesellschaften festgelegt. Sie können dies auch in der Patientenleitlinie nachlesen.

Sowohl der kurative als auch der palliative Ansatz erfordern ein hohes Maß an Erfahrung, Wissen, technischen Voraussetzungen und interdisziplinärer Kompetenz. Für die spezialisierte Diagnostik, chirurgische und endoskopische Interventionen sowie zur onkologischen Weiterbehandlung findet sich in unserem Pankreaszentrum ein hochqualifiziertes Team zusammen, das nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen arbeitet. Damit schaffen wir kurze Wege der Information, vermeiden Mehrfachuntersuchungen und schaffen ein vertrauensvolles Umfeld.

Für die Behandlung und Beratung von Patienten mit bösartigen Tumoren im Bauchraum bieten die Krankenkasse die Versorgungsform der ambulanten Spezialfachärztlichen Versorgung (ASV). Im Rahmen von ASV ist es uns möglich, Patienten und Angehörige zu einem gemeinsamen Gespräch mit allen am Behandlungsprozess beteiligten Disziplinen (i.d.R. sind dies Fachärzte für Chirurgie, Gastroenterologie, Strahlentherapie und Chemotherapien). Wir empfehlen Ihnen, dieses Angebot wahrzunehmen. Gerne auch im Rahmen einer Zweitmeinung.

Wir möchten Sie an dieser Stelle auf eine sehr bewegende und Mut machende Stellungnahme einer unserer Patientinnen hinweisen und Ihnen diese nicht vorenthalten:

Sportangebote und Workshops

Finden Sie in der Übersicht unsere Angebote zu wechselnden Sportkursen oder Workshops für Betroffene, Angehörige und Interessierte:

  • Tanzworkshop am 25/26 April 2020 | 10:00 Uhr - 15:00 Uhr

    Liebe Tanz-Interessierte, das viszeralonkologische Zentrum am Sana Klinikum organisiert am 25/26. April 2020 einen Tanzworkshop mit Vorträgen für Betroffene und Interessierte.
    Erfahren Sie alles Informative im Einladungsflyer. Wir freuen uns auf Sie und bitte wegen der Planung um verbindliche Anmeldung.

 
*Quellenhinweis:  https://german-cancer-survivors.de – dort erhalten Sie auch weitere Hilfestellungen und Erfahrungsberichte bei einer Krebsdiagnose.

Frau Tatjana Loose war im Pankreaszentrum in Behandlung und ergänzte noch: „Ich jedenfalls kann dem Sana Lichtenberg und allen Mitarbeitern, die mit mir zu tun hatten, nur dankbar sein. Zum Einen dass ich noch lebe und zum Anderen gelernt habe, zu überleben. Das Leben ist nie einfach und ich habe fast jeden Tag schöne Momente. Dank an den Operateur Dr. Gellert und dem OP-Team. Dank auch an die Mitarbeiter der Station 2a inkl. Chefarzt Dr. Hartmann, der Ernährungsberatung (namentlich Frau Franke), die mich hervorragend auf das neue Leben mit Verdauungsenzymen und Insulin vorbereitet haben. Ich berechne immer noch so wie ich es bei Sana gelernt habe."

Als zuverlässige und aktuelle Informationsquelle über Bauchspeicheldrüsenkrebs empfehlen wir Ihnen das onko-internetportal der Deutschen Krebsgesellschaft.