Wer alles zu uns kommt...und wem wir mit unserem Therapieangebot helfen können.

Den Weg in unser Sozialpädiatrisches Zentrum finden vorwiegend Säuglinge, Kinder und Jugendliche mit

  • allgemeinen Entwicklungsstörungen
  • Lern- und Leistungsproblemen
  • Aufmerksamkeits- und Aktivitätsstörung
  • Verhaltens- und/oder emotionalen Problemen
  • Schrei-, Fütter- und Schlafproblemen im Säuglingsalter
  • neurologischen Erkrankungen und Syndromen
  • Epilepsie
  • körperlicher und/oder geistiger Behinderung, infantiler Zerebralparese
  • Sprachstörungen
  • Angeborenen Fehlbildungen
  • chronischen Krankheiten
  • Gewichtsproblemen und ungesundem Ernährungsverhalten
  • sozialen und familiären Problemen

Nach ausführlicher Diagnostik erstellen wir gemeinsam einen individuellen Therapieplan.
Eine Überweisung vom Kinder- oder Hausarzt ist Voraussetzung für die Vorstellung im Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ).