image

Sana Krankenhaus GerresheimSana Gefäßzentrum Rhein-Ruhr

Gefäßerkrankungen sind weit verbreitet. Vier Millionen Menschen sind allein in Deutschland von Arteriosklerose betroffen. Da sich das Risiko für Gefäßerkrankungen im Alter erhöht, ist, aufgrund des demographischen Wandels, mit einem weiteren Anstieg der Patientenzahlen zu rechnen. Zudem ist der Leidensdruck betroffener Personen hoch, da Gefäßerkrankungen häufig mehrere Organsysteme betreffen und Begleiterkrankungen, wie Nierenversagen oder Herzleiden, mit sich führen können.
 

Unter der Leitung von Prof. Kolvenbach und seinem Team aus Gefäßspezialisten und Fachärzten  vereint das Sana Gefäßzentrum Rhein Ruhr das komplette Spektrum verschiedener Fachdisziplinen wie Gefäßchirurgie, Innere Medizin, Kardiologie sowie Neurologie und Neuroradiologie. Modernste Diagnostik durch Computertomographie und Kernspintomographen erlauben auch kurzfristig eine Diagnose zu stellen, um in Absprache mit dem Patienten, eine geeignete Therapie einzuleiten. Hierbei sind minimal invasive Katheter Techniken ein Schwerpunkt, der in vielen Fällen die offene Chirurgie ersetzen kann. Unser gesamtes Ärzteteam des Sana Gefäßzentrums verfügt über umfassende Erfahrung im gesamten Bereich der Gefäßchirurgie und der interventionellen Therapie.

mehr lesen

Interdisziplinäre Betreuung der Gefäßerkrankung

Das Sana Gefäßzentrum Rhein-Ruhr bietet mit der Gefäßchirurgie, Innere Medizin, Kardiologie, Nephrologie (Nierenersatzverfahren), Neurologie, Neuroradiologie, Radiologie, Interventionelle Radiologie und Phlebologie (Venenheilkunde) – beste Voraussetzungen für eine interdisziplinäre Versorgung. Durch die enge Zusammenarbeit mit diesen Abteilungen und Fachdisziplinen bieten wir eine Gesamtversorgung auf höchstem Niveau.
Fächerübergreifende Strukturen für Diagnose und Therapie ermöglichen eine optimale Behandlung von Patienten und Patientinnen auch mit seltenen Gefäßerkrankungen.

Das sagen unsere Patienten über uns

content line background