Psychologischer DienstAngsterkrankung

Schweißausbrüche, Atemnot, Herzklopfen, Schwindel, Zittern, Beklemmungsgefühl und die Furcht, die Kontrolle zu verlieren, können Symptome einer Angsterkrankung sein. Angst kann aufgrund eines bestimmen Ereignisses auftreten, bei dem der Betroffene sich über seine Gesundheit und sein Wohlergehen sorgt. Jedoch können Ängste und Befürchtungen auch viel subtiler auftreten und sich in einer ständigen Anspannung ohne ersichtlichen Grund äußern.