Der Sana PflegeanspruchPsychoonkologie und Selbsthilfe

Bei der Diagnostik und Therapie von Brustkrebs werden durch unsere Ärzte und Pflegekräfte persönliche Gespräche geführt, um durch klare und verständliche Erklärung die jeweilige Situation begreifbar zu machen und die seelische Belastung zu mildern.

Wir bieten ab der Diagnose, während der ambulanten und stationären Therapie und in der Nachsorge eine psychologische Begleitung durch unsere Psychologin Frau Löcker (05151 97-2274, kristin.loecker@sana.de) und psychosoziale Beratungen durch unsere Mitarbeiterin Frau Flintermann-Plener (05151-971290, silvi.flintermann-plener@sana.de) an. Diese beinhalten Begleitung, Informationen und Entscheidungshilfen für Patientinnen und Angehörige.

Frau Fricke (05151-972295 oder sabine.fricke@sana.de) und/ oder ihre Kollegen vom Sozialdienst organisieren die weitere Versorgung nach der Entlassung, wie Hilfen für zu Hause, Antrag auf Schwerbehinderung und Anträge für Rehabilitationsmaßnahmen.

Für eine seelsorgerische Begleitung steht Krankenhausseelsorgerin Birgit Hodemann (05151 97-2353, seelsorge-hmk@sana.de) zur Verfügung.

Viele zusätzliche Angebote wie Kosmetikkurse, Gespräche zur Lebensführung, Bewegungs- und Sporttherapie sowie Ernährungs- und Entspannungsseminare ergänzen die Behandlung.