Brustuntersuchung

Medizinische ZentrenBrustzentrum

Die Diagnose Brustkrebs führt bei Betroffenen, wie auch bei Angehörigen meist zu tiefgreifenden Veränderungen des Lebens. Hierbei spielen neben körperlichen, auch psychische und soziale Faktoren eine Rolle. Gemeinsam mit unserem Team begleiten wir Sie von der Diagnose bis zur Therapie und auch nach Abschluss der Behandlung.

Im Brustzentrum der Frauenklinik arbeiten seit 2004 verschiedene Berufsgruppen fachübergreifend zusammen, um Patientinnen mit hoher Qualität und nach aktuellem Wissensstand zu behandeln. Jährlich werden mehr als 150 neu erkrankte Frauen wohnortnah, mit möglichst kurzen Wartezeiten versorgt. 

 

Fachgebiete wie Frauenheilkunde, Plastische und Ästhetische Chirurgie, Pathologie, Psychoonkologie, Physiotherapie, Onkologie, Radiologie, Strahlentherapie und Nuklearmedizin arbeiten Hand in Hand und in enger Kooperation mit den niedergelassenen Ärzten sowie der Medizinischen Hochschule Hannover.

Unser Angebot

  • Umfassende, verständliche Beratung und Information
  • Individuelle und kontinuierliche Begleitung
  • Einbeziehung der Interessen und Bedürfnisse der Patientinnen bei jedem Behandlungsschritt
  • Vermittlung von Selbsthilfegruppen, Hilfsangeboten, Reha-Sportgruppen
  • Vermittlung von gesundheitsfördernden und rehabilitativen Maßnahmen, Sporttherapie
  • Patientenseminare

Gemeinsames Ziel ist, eine umfassende und individuelle Betreuung ab Diagnose bis in die Nachsorge zu gewährleisten.

Dabei greifen wir auf unser Netzwerk und die Erfahrungen aus über 10 Jahren Brustzentrum zurück. Als zertifiziertes Zentrum stehen wir für exzellente medizinische und pflegerische Versorgung, eine individuell angepasste Begleitung und eine ganzheitliche Behandlung aller unserer Brustkrebspatientinnen. Im Brustzentrum stehen Ihnen alle modernen Methoden für Diagnostik und Therapie zur Verfügung.

Besonderen Wert legen wir auf eine individuelle und vertrauensvolle Beratung sowie zusätzliche Begleitangebote für unsere Patientinnen.

mehr lesen

Internationaler Brustkrebsmonat

Sana Klinikum Hameln-Pyrmont stellt sich anlässlich des Internationalen Brustkrebsmonats verbreiteten Mythen und wirbt für Vorsorge

Brustkrebs ist bei Frauen die häufigste Krebserkrankung. Seit fünfzehn Jahren setzt sich das Sana Klinikum Hameln-Pyrmont gemeinsam mit niedergelassenen Ärzten und weiteren Kooperationspartnern im Brustzentrum Hameln für die Bekämpfung der Krebserkrankung ein. Insgesamt wurden bereits mehr als 2.700 betroffene Frauen mit der Diagnose Brustkrebs wohnortnah versorgt. Anlässlich des Internationalen Brustkrebsmonats räumt Chefarzt Dr. Thomas Noesselt mit verbreiteten Mythen auf und appelliert, Vorsorgeangebote, die von den Krankenkassen bezahlt werden, wahrzunehmen.

Dr. Thomas Noesselt, Chefarzt der Frauenklinik und Leiter des Brustzentrums, weiß, wie wichtig die Brustkrebsvorsorge ist und betont: „Wird der Krebs früh erkannt, besteht für die meisten Betroffenen eine sehr große Chance auf Heilung. Die Heilungsrate liegt in Hameln die ganzen Jahre über dem Bundesdurchschnitt. Die Häufigkeit von Zweittumoren oder Wiederauftritten ist dazu weiter gesunken und liegt derzeit unter fünf Prozent.“ Zu der guten Entwicklung des Hamelner Brustzentrums trägt unter anderem die Beteiligung an internationalen Studien bei. „Dies ermöglicht uns unseren Patienten modernste Behandlungen und bewährte Therapiestandards anzubieten“, so Dr. Noesselt und ergänzt „im Brustzentrum arbeiten unterschiedliche Akteure Hand in Hand. Außer einer medikamentösen und operativen Therapie, ist im Anschluss auch eine Stärkung des angegriffenen Selbstwertgefühls und des reduzierten Allgemeinbefindens notwendig. Zum Versorgungsangebot gehört daher neben der akuten Krebsbehandlung die Nachsorge mit Schulungen, Rehabilitationsmaßnahmen und eine psychologische Begleitung der Patienten.“

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.
 

Im Video erläutert Dr. Thomas Noesselt mit welchen Maßnahmen man Brustkrebs vorbeugen kann.

content line background

Infomaterial

Kontakt

Leiter Brustzentrum
Dr. Thomas Noesselt

Tel.: 05151 97-1241
Fax: 05151 97-1141
thomas.noesselt@sana.de

Sekretariat
Sigrid Drube

Tel.: 05151/97-1241
Fax: 05151/97-1141
sigrid.drube@sana.de

Anmeldung zur Brustkrebsoperation

Tel.: 05151 97-1270