Medizinische SchwerpunkteUnser umfangreiches Leistungsspektrum

Minimalinvasive (Schlüsselloch-) Chirurgie

  • Laparoskopische Gallenblasenoperationen
  • Laparoskopische Appendektomie
  • Laparoskopische Leisten- und Schenkelbruchoperationen (total extraperitoneale oder transabdominale Patchplastik, TEP, TAPP)
  • Laparoskopische Narbenbruchoperation (intraperitoneal  IPOM)
  • Laparoskopische Operationen bei gastrooesophagealer Refluxkrankheit (Fundoplikatio)
  • Laparoskopische Magenoperationen
  • Laparoskopische Darmoperationen
  • Laparoskopische Leberoperationen
  • Laparoskopische Pankreasresektionen
  • Diagnostische Laparoskopien
  • Minimalinvasive videoassistierte Techniken in der Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie

Hernienchirurgie

  • Leisten- und Schenkelbruchoperationen mit oder ohne Netzimplantation (auch laparoskopisch, TEP-, TAPP-Technik)
  • Bauchdeckenrekonstruktion bei Narbenbrüchen mit Netz - Augmentation (speziell laparoskopisch, IPOM-Technik)
  • Versorgung von Zwerchfellbrüchen

Thoraxchirurgie

  • Diagnostik und Operation von Tumoren und Erkrankungen der Lunge, Brustwand und des Mediastinums (Schlüssellochchirurgie und plastische Rekonstruktionen zur Erhaltung des Lungengewebes)
  • Videoassistierte Abklärung von unklaren Lymphknoten und Rundherden des Mittelfells und des Pleuraraumes,  Staging Videomediastinoskopie bei Bronchialkarzinom
  • Lungenmetastasenchirurgie unter Nutzung eines neuen Lasersystems
  • Operationen bei Pneumothorax  (Lungenriß) und  Lungenüberblähung 
  • Operationen bei Verletzungen des Brustkorbes und der Lunge, Stabilisierung und Plastiken der Thoraxwand
  • Operationen bei Entzündungen des Rippenfells und der Lunge sowie bei akuter und chronischer Vereiterung des Brustkorbes 
  • Thorakoskopie und Pleurodese bei wiederholtem Pleuraerguss
  • Operationen am Zwerchfell
  • Operation  von Tumoren des Mediastinums insbesondere bei Myasthenia gravis und Verdacht auf Thymom (Schlüssellochchirurgie)
  • Operationen von Stenosen und Tumoren der Luftröhre (Chirurgie der Trachea)
  • Sympathektomie bei Hyperhidrosis- (vermehrtes Schwitzen an Kopf, Händen und Armen)
  • Videoassistierte minimalinvasive Trichterbrust Korrektur beim Jugendlichen und jungen Erwachsenen (»Nuss-OP«)

Endokrine Chirurgie

  • Operationen an der Schilddrüse (subtotale Resektionen, Near-total-Resektion, Thyroidektomien), Rezidiveingiffe, alle Schilddrüsenoperationen mit Neuromonitoring zum Schutz der Stimmbandnerven
  • Schilddrüsenerkrankungen werden auch minimal-invasiv (MIVAT) operiert
  • Chirurgie der Nebenniere und des endokrinen Pankreas bei Funktionsstörungen und bei Geschwülsten unter Einbeziehung minimal-invasiver Techniken

Magen

Totale und partielle Gastrektomie bei gut- und bösartigen Magentumoren, ggf. transhiatal erweitert, auch in minimalinvasiver Technik 

Darm

  • Chirurgie der Divertikulose sowie der komplizierten Divertikulitis und ihren Komplikationen, insbesondere minimalinvasiv und in Single–Port–Technik
  • Kolorektale Tumorchirurgie, auch  tiefe anteriore Resektionen besonders in minimalinvasiver Technik, möglichst mit Erhalt der Sphinkterfunktion
  • Im Rahmen des zertifizierten Darmzentrums auch neoadjuvante Therapie
  • Interdisziplinäre chirurgische Behandlung von Komplikationen chronisch entzündlicher Darmerkrankungen (M. Crohn, Colitis ulzerosa) gemeinsam mit der Gastroenterologie

Proktologie (Enddarm)

  • Operationen | Versorgung von Haemorrhoiden, perianalen Abszessen, Fisteln und Fissuren, LONGO–Hämorroidektomie, HAL–Technik
  • Laparoskopische Operation des Enddarmvorfalls (Rektumprolapschirurgie) im Rahmen des Beckenboden-Kontinenzzentrums Borna

Pankreas (Bauchspeicheldrüse)

Pankreaschirurgie bei Tumor und chronischen Entzündungen (Pankreaskopfresektion, pylorus- und duodenumerhaltende Resektionen, zentrale Resektionen, Pankreasschwanzresektionen), in ausgewählten Fällen auch minimalinvasiv

Leber

  • Hepato-biliäre Chirurgie
  • Leberteilresektionen, Hemihepatektomie bei Leber – Metastasen und primären Lebertumoren
  • Bilio-digestive Anastomosen

Gefäßchirurgie (im Rahmen des Zentrums für Gefäßmedizin Leipziger Land)

  • Periphere und zentrale arterielle Gefäßrekonstruktionen
  • Venöse "in-situ" Bypässe  gelenkübergreifend, auf Unterschenkel- oder Fußarterien
  • Carotischirurgie, speziell in örtlicher Betäubung
  • Akute Gefäßverschlüsse
  • Kombinierte operative und interventionelle Behandlungen
  • Dialyseshunt-Chirurgie
  • Interdisziplinäre Behandlung des diabetischen Fußes
  • Varizenchirurgie
  • Portimplantation zur Chemotherapie

Wundbehandlung

  • Interdisziplinäre Behandlung chronischer Wunden (Dekubitis, Ulcera cruris arteriell,  venös und in Mischformen, Komplikationen des Diabetes
  • Vakuum–Therapie, Madentherapie, Grenzzonen–Amputation

Notfall-Chirurgie

  • Alle chirurgischen Notfälle können täglich über 24 Stunden in der Notfaufnahme vorgestellt und, wenn nötig, auch umgehend operiert werden. Es wird über 24 Stunden eine Facharztkompetenz  - über die Allgemeinchirurgie hinaus - sowohl für die spezielle Visceral- als auch für die Gefäßchirurgie vorgehalten.
  • Im Rahmen der Notfallversorgung alle gefäß- und visceralchirurgischen Leistungen des Regionalen Traumazentrums der Klinik