Onkologisches ZentrumErnährung bei Krebs

Täglich nimmt man in den Medien das Thema rund ums Essen und Trinken auf unterschiedliche Art und Weise wahr. In diesem Zusammenhang spielt die Ernährung während oder in Folge einer Krebserkrankung immer häufiger eine entscheidende Rolle. Bereits an Krebs erkrankte Menschen haben in erster Linie jedoch andere Themen, wie zum Beispiel die Folgen und Nebenwirkungen der Behandlungen, im Kopf. Erst danach kommen Fragen zur Ernährung, mit denen sie selbst überfordert sind.

  1. Wie nehme ich zu?
  2. Wie vermeide ich Mangelernährung?
  3. Was kann ich gegen Appetitlosigkeit tun?
  4. Was darf ich nach einer Operation am Magen-Darmtrakt essen?

Die Liste der ungeklärten Fragen kann endlos fortgeführt werden, ist den Patienten jedoch keine Hilfe.

Ziel der Ernährungsberatung ist es, den Patienten in einer individuellen Beratung offene Fragen zu beantworten, sowie Ängste rund um das Thema Essen und Trinken zu nehmen. Die Beratung kann auch über die Erstberatung hinaus erfolgen, falls in der weiteren Anwendungsphase neue Fragen auftreten. Zusätzlich besteht das Angebot einer Angehörigenberatung, damit sich auch diese mit dem Thema auseinander setzen und handeln können.

Ansprechpartnerin

image

Jenny Weniger
Ernährungsberaterin (DGE)