Onkologisches ZentrumInterdisziplinäres Tumor-Board für interne Behandler und niedergelassene Ärzte

Behandlungskonzepte bei bösartigen Erkrankungen sind heute meist sehr komplex und benötigen eine intensive Zusammenarbeit verschiedener Disziplinen. Deshalb legen wir besonderen Wert auf die regelmäßige Vorstellung unserer Patienten in unserer interdisziplinären Tumorkonferenz. 

Im Rahmen der Tumorkonferenz besprechen Expertinnen und Experten der Onkologie, Strahlenmedizin, Radiologie, Pathologie sowie für die einzelnen Zentren Viszeral- und Thoraxchirurgie/Gastroenterologie, Gynäkologie, Urologie und HNO die bestmögliche Therapie für jeden einzelnen Patienten. Sollten darüber hinaus Spezialisten aus anderen Fachgebieten benötigt werden, werden diese zur Tumorkonferenz hinzugebeten. Niedergelassene Behandlungspartner nehmen ebenfalls an der Tumorkonfernez teil, damit können wir auch die Patientenverläufe im Langzeitverlauf betrachten und bei Problemen wie Wiederauftreten eines Tumors fachgerecht reagieren 

Nur durch einen schriftlichen, von allen Fachdisziplinen ausgearbeiteten Behandlungsplan ist es möglich, Patienten die effektivste Therapie anzubieten. Zur Überprüfung der Behandlungsergebnisse und ggf. Änderung der Behandlungspläne werden die Verläufe regelmäßig erneut in dieser interdisziplinären Konferenz besprochen.

Die Tumorkonferenz wird wöchentlich durchgeführt, es werden bis zu 30 Patienten besprochen. Bei Bedarf und bei Notfällen erfolgen auch kurzfristige Absprachen.

Übersicht über unser Tumorboard

  • Mittwoch 14:00 bis 16:00 Uhr (interdisziplinär)
  • Donnerstag 15:00 bis 17:00 Uhr (urologische | gynäkologische Tumore)
  • im Demo-Raum 409 (Haus E/3. OG)
  • (ausgenommen gesetzliche Feiertage des Bundes und des Landes Sachsen) 

Ansprechpartner

PD Dr. med. Kay Kohlhaw

PD Dr. med. Kay-Rüdiger Kohlhaw
Facharzt für Chirurgie, Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie
Leiter des Onkologischen Zentrums