image

Gastroenterologie, Gastrointestinale Onkologie und Interventionelle Endoskopie

PD Dr. med. Edris Wedi

Gastroenterologie, Gastrointestinale Onkologie und Interventionelle Endoskopie

PD Dr. med. Edris Wedi

Medizinische Klinik II Gastroenterologie, Gastrointestinale Onkologie und Interventionelle Endoskopie

Die Innere Medizin hat wie keine andere Disziplin den Menschen als Ganzes im Blick. Für Offenbach und Umgebung deckt die Medizinische Klinik II zusammen mit den anderen Medizinischen Kliniken die internistische Akut-und Allgemeinversorgung ab.

Als Maximalversorger bieten wir zusätzlich das gesamte Behandlungsspektrum der Gastroenterologie, sowohl die Diagnostik als auch Behandlung von Speiseröhren-, Magen-, Leber-, Bauchspeicheldrüsen-, Dünndarm- und Darmerkrankungen an. Langjährige ärztliche Erfahrung, eine hervorragende technische Ausstattung und innovative Therapieformen zeichnen uns aus.

Ein zentraler Schwerpunkt der Klinik ist die Behandlung von Tumoren des Verdauungstrakts (Gastrointestinaltraktes). Diese zählen zu den häufigsten Gewebeneubildungen (Neoplasien) in Deutschland und Europa. Aus diesem Grund stellt die Behandlung von Patient*innen mit Krebserkrankungen des Magen-Darm-Traktes, der Leber und der Bauchspeicheldrüse seit vielen Jahren einen zentralen Schwerpunkt in der Krankenversorgung sowie in Forschung unserer Klinik dar.

In unserem Zentrum für Interventionelle Endoskopie bieten wir Ihnen minimal invasive endoskopische und sonografische Diagnostik und Therapien an. Hier werden jährlich über 10.000 Untersuchungen von spezialisierten Fachärzten durchgeführt. Eine 24h Notfallversorgung wird rund um die Uhr vorgehalten. Unsere Endoskopie ist Teil des zertifizierten Darmkrebszentrums.

    Informationen für Einweiser

    Stationär

    Notfälle
    Notfälle können jederzeit in die zentrale Notaufnahme (ZNA) eingewiesen werden, bitte Vorbefunde mitgeben!
    Tel.:069 8405-9072
    Es besteht eine 24/7 Endoskopie-Rufbereitschaft für alle notfallrelevanten Interventionen (einschl. ERCP).

    Dringliche Fälle
    Aufnahme aus medizinischen Gründen binnen 72 h erwünscht. Bitte melden Sie sich an einem Werktag zwischen 8 und 16 Uhr in unserem Sekretariat (Tel.: 069 8405-3971) und hinterlassen kurz Ihr Anliegen und eine Rückrufnummer. Einer unserer Fachärzte meldet sich kurzfristig zurück um das weitere Vorgehen zu klären.

    Elektive Fälle
    Bitte möglichst per E-Mail an wiebke.keuser-hill@sana.de kurz den Fall darstellen, ggf. Vorbefunde beifügen. Kontakttelefonnummer für eine Rückmeldung, der Patient muss im Allgemeinen zu einem vorstationären Besprechungs- bzw. Aufklärungstermin zu uns kommen. Auch Informationen bzgl. Wahlleistung sind wichtig für unsere Bettenplanung.

    Verlegungen aus anderen Krankenhäusern

    Bitte nehmen Sie vor einer Verlegung mit uns Kontakt auf damit ggf. fachärztlich eine Einschätzung und ggf. Ressourcenplanung (Bettenkapazitäten, Intensivbetten, Endoskopiekapazitäten) erfolgen kann. Notfälle: Kontakt über die ZNA (siehe oben), ansonsten über unser Sekretariat (siehe oben).

    Ambulant

    Endoskopie
    Für reine, nicht-stationäre Endoskopieleistungen kann die Anmeldung über die Endoskopie (Tel.: 069 8405-9808) erfolgen.

    Koloskopien erfolgen im Rahmen des ambulanten Operierens, falls erforderlich kann neben einer Koloskopie auch eine Gastroskopie und/oder Sonographie erfolgen, eine Überweisung ist hierfür ausreichend.

    Gastroskopien und Endosonographien können nur vorstationär (zur Abklärung einer stationären Behandlungsbedürftigkeit) erbracht werden, eine Einweisung ist hierfür zwingend erforderlich. Dies gilt beispielsweise auch für PEG-Wechsel.

    Sonstige endoskopische Untersuchungen (z.B. Doppelballon, Kapselendoskopie, ERCP) werden im Allgemeinen nur bei stationären Patienten erbracht. Ausnahmen bilden Patienten in der ASV Versorgung (z.B. Tumorpatienten), hier muss die Zuweisung dann aber über das ASV-Team erfolgen (z.B. Ambulantes onkologisches Zentrum).

    Funktionsdiagnostik
    Funktionsdiagnostik wie 24h-pH-Metrie, Impedanzmessung, Manometrie können nur stationär erbracht werden.

    Ultraschall
    Sonographien können nur vorstationär (zur Abklärung einer stationären Behandlungsbedürftigkeit) erbracht werden, eine Einweisung ist hierfür zwingend erforderlich.

    content line background

    Kontakt

    Chefarzt
    PD Dr. med. Edris Wedi

    Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie

    Chefarztsekretariat

    Wiebke Keuser-Hill

    Tel.: 069 8405-3971
    Fax: 069 8405-4471
    wiebke.keuser-hill@sana.de