Medizinische SchwerpunkteUnser umfangreiches Leistungsspektrum

  • Autismus-Diagnostik (ADOS)
  • ADHS-Diagnostik und -Therapie (Attentioner)
  • Beratungsangebot für Familien zu Fragen der Sprachentwicklung
  • Heidelberger Elterntraining für Eltern von Kindern mit verzögerter Sprachentwicklung
  • Lerntherapeutische Angebote im Zusammenhang mit zentralen Informationsstörungen
  • Psychologische Beratung für Eltern von Kindern mit Behinderung oder nach Frühgeburt
  • Graphomotorische Diagnostik und Anleitung
  • Therapie nach Castillo Morales® (bei Saug-, Kau-, Schluck- und Sprechstörungen)
  • Sozialberatung für Familien von Kindern mit Behinderung (Pflegegeld, Schwerbehindertenausweis, Familienunterstützung)
  • Beratungsangebot für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern mit Regulationsstörungen (Schreisprechstunde)
  • Beurteilung und Behandlung des habituellen Zehenspitzengangs in Zusammenarbeit mit David Pomorino
  • Asymmetrie-Sprechstunde zur Indikationsprüfung einer dynamischen Kopforthese (Helmtherapie)

Neuropädiatrie

  • Entwicklungsneurologische/neuropädiatrische Diagnostik und Therapie
  • Stoffwechselstörung, neurodegenerative Erkrankung (Mukopolisaccharidosen, Niemann Pick, Mitochondropathien)
  • Zerebrale Anfallsdiagnostik und Therapie, medikamentöse Behandlung
  • Diagnostik zentraler Informationsverarbeitungsstörung
  • Sprach-/Kommunikationsdiagnostik
  • Indikationsstellung für psychotherapeutische Maßnahmen
  • Hilfsmittelversorgung (Indikation, Auswahl, Überprüfung, Training)
  • Indikationsprüfung therapeutischer Maßnahmen (z. B. Botulinumtoxin, operative orthopädische Muskelmobilisierung - Ulzibat)

Interdisziplinäre Vorgehensweise

Die Erstuntersuchung ist i. d. R. eine ärztliche, die rund 90 Minuten dauern kann. Im Mittelpunkt stehen die körperlich-neurologische und die entwicklungsbezogene Untersuchung. Apparativ werden je nach Bedarf neurophysiologische Diagnostik (EEG, evozierte Potenziale), bildgebende Verfahren (wie Kernspintomographie (MRT / MRI) oder Computertomographie (CT) sowie Laboruntersuchungen hinzukommen. Die anderen Berufsgruppen werden zur interdisziplinären Diagnostik entsprechend der Fragestellung hinzugezogen.

Methodik

  • Entwicklungstests
  • Leistungs- und Wahrnehmungstests (z. B. KiTAP)
  • Standardisierte Testverfahren (wie HAWIK, K-ABC, M-ABC etc.)
  • Freie Spiel- und Verhaltensbeobachtung
  • Standardisierte Verhaltens- und Interaktionsbeobachtung,
  • im SPZ teilweise videogestützt
  • Interaktives Diagnostiksystem ADOS
  • Diagnostisches System DISYPS
  • Neuropsychologische Diagnostik