Radevormwald

Mangelernährung im Alter 5. Geriatrisches Forum

Besonders betagte und vielfach erkrankte Patienten sind anfällig für Mangelernährung. Das bedeutet, dass dem Körper zu wenig Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe zugeführt werden. Mit den fortschreitenden Lebensjahren lässt oft der Appetit nach und das Geschmacksempfinden verändert sich. Auch chronische Krankheiten wie z.B. Depressionen und Schmerzsyndrome können eine Mangelernährung begünstigen. Dieses zunehmend wichtige Thema wird am 14.11.2012  im „5. Geriatrischen Forum“ der Abteilung für Akutgeriatrie und Frührehabilitation des Sana Krankenhauses Radevormwald mit Fachvorträgen und einer Informationsbörse behandelt. Es findet im Bürgerhaus Radevormwald, Schloßmacher Straße 4 statt.

Hierzu werden neben den Patienten und Angehörigen alle relevanten Institutionen und Altenhilfeeinrichtungen eingeladen, um gemeinsam im Dialog die Situation von betagten behinderten Bürgern in Radevormwald und Umgebung zu verbessern. 

Ab 17 Uhr können sich Interessierte auf der Informationsbörse „Mangelernährung” im Foyer an verschiedenen Ständen des Sana Krankenhauses Radevormwald, dem Verein „Aktiv55plus“ sowie regionalen Anbietern der Altenhilfe und Pharmareferenten über das Thema und präventive Maßnahmen informieren.

Ab 18 Uhr stehen dann die Vorträge „Mangel- und Fehlernährung im Alter - Ein unterschätztes Problem“ (Dr. med. Martin R. Glasneck, Chefarzt Akutgeriatrie und Frührehabilitation, Sana Krankenhaus Radevormwald) und „Vitaminmangelzustände des geriatrischen Patienten“ (Dr. med. univ. Voicu Schuller, Leitender Oberarzt Geriatrie, Sana Krankenhaus Radevormwald) auf dem Programm.

Im Anschluss an die Vorträge treffen sich die Teilnehmer zum offenen Austausch im Foyer. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Ihr Pressekontakt
Schulz, Wessel & Partner GbR
Unternehmensberatung
Unternehmensdienstleistungen
Kommunikation & Marketing
PR-Agentur
Hindenburgstr. 60
42853 Remscheid
Tel.: 02191 - 20 90 390/391
Fax: 02191 - 20 90 392
Handy Schulz: 0160-59 19 864
Handy Wessel: 0173-2 46 88 68
Handy Wüstenhagen: 0172-2 01 69 30
e-Mail: schulz@sw-rs.com
e-Mail: wessel@sw-rs.com
e-Mail: wuestenhagen@sw-rs.com