Medizinische SchwerpunkteUnsere Tageskliniken

Standorte

  • Tagesklinik Remscheid (10 Behandlungsplätze),
    Erdgeschoss des ZSG, Tel.: 02191 13-3817, Fax: 02191 13 5699
  • Tagesklinik Wuppertal (20 Behandlungsplätze),
    Weststraße 103, 42119 Wuppertal, Tel.: 0202 758450

Öffnungszeiten

  • Montag bis Donnerstag von 08.00 - 16.15 Uhr
  • Freitags von 08.00 - 15.00 Uhr

Das Team

Das multiprofessionelle Team unserer Tageskliniken besteht aus einem Chefarzt, einem Oberarzt bzw. einer leitenden Psychologin, Stationsärzten, Stationspsychologen / Psychotherapeuten, Ergo- und Mototherapeuten, Lehrern der Schule für Kranke und dem Pflege- und Erziehungsdienst (PED). Der PED besteht aus pflegerischen und pädagogischen Fachkräften.

Therapieangebot

Wir behandeln Patienten zwischen 5 und 20 Jahren in altersübergreifenden Gruppen. Es Hierbei wird ein breites Spektrum an Einzel- und Gruppentherapien angeboten, da unsererseits großer Wert sowohl auf die ganzheitliche Entwicklung des Einzelnen, wie auch auf das soziale Miteinander gelegt wird. Der Therapieplan jedes Kindes/Jugendlichen wird individuell und seinen Bedürfnissen entsprechend gestaltet. Zusätzlich begleitet und unterstützt Sie und ihr Kind/Jugendlichen der Pflege- und Erziehungsdienst in Alltagssituationen. Wir arbeiten im Bezugssystem und unterstützen bei  therapeutischen Maßnahmen.

Die Gruppe B Tagesklinik Wuppertal ist eine Behandlungseinheit gemäß Konzept der Dialektisch-Behavioralen Therapie für Adoleszente (DBT-A). In der Tagesklinik Remscheid werden entsprechende Behandlungsplätze einzeln angeboten. DBT-A verbindet kognitive Verhaltenstherapie mit Elementen der Achtsamkeit/Meditation und basiert auf der ursprünglich für Erwachsene entwickelte DBT nach Marsha M. Linehan. Die DBT-A zielt auf die Behandlung von Jugendliche mit Problemen der Gefühlsregulation inkl. selbstverletzendem Verhalten und umfasst Einzeltherapie, Gruppentherapie (Skillsgruppe, Achtsamkeitstraining), Bezugspersonenstunden und die Einbindung der Eltern / Bezugspersonen.
 

Einzeltherapie

•    Psychotherapeutische Einzelgespräche: jedes Kind/Jugendlicher erhält ein- bis zweimal wöchentlich einen Gesprächstermin bei seinem Therapeuten (tiefenpsychologisch oder verhaltenstherapeutisch fundiert).
•    Angepasst an den individuellen Bedarf erhalten die Kinder/Jugendliche Einzeltermine bei unseren Moto-, Ergo- und Entspannungstherapeuten. Besondere Interessen und Fähigkeiten der Kinder/Jugendlicher werden dabei berücksichtigt.
•    In der Regel alle zwei Wochen finden Eltern- bzw. Familiengespräche statt. Dies beinhaltet auch ein vorbereitendes Erstgespräch sowie ein Abschlussgespräch, wo abschließende Fragen und weitere Empfehlungen für die Zeit nach der Entlassung besprochen werden.

Gruppentherapien (altersgestuft)

•    Ergotherapeutische Kleingruppen
•    Psychomotorikgruppe
•    Entspannungsgruppe
•    Soziales Kompetenztraining
•    Achtsamkeitsgruppe
•    Konzentrations- und Wahrnehmungstraining
•    Kochgruppe
•    Genusstraining
•    Kreativgruppe

Zusätzlich Im Rahmen der Behandlung nach DBT-A:
•    Basisgruppe 
•    Skillsgruppe
•    Angehörigen-Skillsgruppe
 

Weitere Angebote

  • Hausbesuche
    Um die Patienten und Ihre Familien beim Transfer des in der Klinik Erlernten (z.B. DBT-A-Family-Skills) in den häuslichen Alltag zu unterstützen bieten wir bei Bedarf Hausbesuche an.
  • Schule für Kranke
    Während des Aufenthaltes in unserer Tagesklinik werden die Kinder/Jugendliche in der Schule für Kranke beschult