image

Ausbildung in der Pflege

Die Medizinische Berufsfachschule am Lausitzer Seenland Klinikum

Die hauseigene Medizinische Berufsfachschule am Lausitzer Seenland Klinikum ist einer der wichtigsten Bausteine, um für ausreichend Nachwuchs bei den Pflegekräften zu sorgen. Die Schule bietet momentan 75 Ausbildungsplätze, so dass bei der dreijährigen Ausbildung zum Pflegefachmann/-frau jährlich 25 Schüler aufgenommen werden können. Viele der frisch examinierten Fachkräfte bekommen einen Arbeitsvertrag angeboten und beginnen am Lausitzer Seenland Klinikum ihr Berufsleben.

Du möchtest Abwechslung in deinem Beruf und dich selbst verwirklichen?
Du bist empathisch und zuverlässig?
Dann bist du bei uns genau richtig!

Werde Pflegefachmann/-frau im Lausitzer Seenland Klinikum!

Hier kannst Du eigenverantwortlich bei Heilung, Erkennung und Verhütung von Krankheiten mitwirken, Aufgaben in der Krankenpflege ausführen oder auch interdisziplinär mit anderen Berufsgruppen im Gesundheitswesen zusammen arbeiten. Bewirb Dich jetzt um eine

Ausbildung zum/zur Pflegefachmann/-frau mit Ausbildungsbeginn am 1. September 2022.

Wir freuen uns auf Deine vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, Lebenslauf, dem letzten Schulzeugnis und Praktikumseinschätzungen per E-Mail an hoy.bewerbung@sana.de.

Highlights unserer Ausbildung

Highlights unserer Ausbildung sind:

  • multimediale Online-Fortbildung (CNE)
  • Grundkurs Kinaesthetics im 1. Ausbildungsjahr
  • Projekt „Schüler leiten Schüler an“ in der 1. Praxiswoche des 1. Ausbildungsjahres
  • Projekt „Schülerstation“ im 3. Ausbildungsjahr
  • Teilnahmemöglichkeit am Erasmus-Programm
  • Exkursionen

Wir bieten

  • eine 3-jährige Ausbildung auf aktueller Gesetzesgrundlage zur Generalistischen Ausbildung
  • theoretische Ausbildung in fünf Kompetenzbereichen an der modern ausgestatteten Medizinischen Berufsfachschule für Krankenpflege in Hoyerswerda
  • Praktische Ausbildung im Lausitzer Seenland Klinikum in den stationären und ambulanten Pflege- und Funktionsbereichen
  • Außeneinsätze in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen, Wohnstätten für behinderte Menschen und psychiatrischen Einrichtungen aufgrund bestehender Kooperationen
  • praxisnahe Anleitung und fachliche Betreuung durch hauptamtliche Praxisanleiter sowie geschulte Mentoren während der gesamten Ausbildungszeit
  • zum Start der Ausbildung erhält jeder Auszubildende einen individuellen Ausbildungsplan mit allen praktischen Einsatzzeiten und Einsatzorten
  • derzeit eine Ausbildungsvergütung im ersten Jahr von 1.041 Euro.

Wir erwarten

  • einen soliden Realschulabschluss bzw. Abitur oder eine abgeschlossene Berufsausbildung
  • Motivation und Interesse an der Ausbildung
  • Freude am Umgang mit Menschen aller Altersgruppen
  • soziale Kompetenz, Team- und Kooperationsfähigkeit
  • gesundheitliche Eignung

Für Fragen stehen Dir gern zur Verfügung:

Pflegedirektorin
Birgit Wolthusen

Telefon: 03571 44-2713

Leiterin der Medizinischen Berufsfachschule
Heike Kalkbrenner

Telefon: 03571-60 56 840

content line background