image

Sicher ist sicherSicherheitsvorkehrungen in den Sana Kliniken

In all unseren Krankenhäusern im Sana-Verbund haben wir umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen für die Patienten getroffen. 

Das fängt bei Markierungen zu Abstandshaltungen an und endet bei verkleinerten Wartebereichen und einem neuen Terminprozess, damit die Patienten in aller Regel nicht lange auf ihren Termin warten müssen. Denn durch gezielte Entzerrung werden unnötige Kontakte vermieden. Zudem gelten während des Aufenthaltes und für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umfassende Sicherheitsrichtlinien – auf Plakaten und im persönlichen Gespräch wird darauf immer wieder hingewiesen. Dazu gehört die Maskenpflicht, der vorgeschriebene Mindestabstand von 1,50 Meter und natürlich ist auch weiterhin die richtige Händehygiene äußerst wichtig. Tipps zur Händedesinfektion finden Sie hier

Zur Sicherheit gehört auch unser Unterbringungskonzept mit weniger Patienten in den Zimmern. Um eine Infektion mit dem Corona-Virus auszuschließen, erfolgt bei allen Patienten täglich eine umfassende Untersuchung, sodass der individuelle Gesundheitszustand überprüft wird. Auch schon vor der stationären Aufnahme müssen die Patienten einen umfassenden Fragebogen beantworten. Verdachtsfälle werden von Anfang an separiert bzw. in den speziellen Corona-Bereichen der jeweiligen Klinik behandelt. 

Genaue Informationen zu den speziellen Sicherheitsvorkehrungen in der Sana-Klinik in Ihrer Nähe finden Sie auf der jeweiligen Website. Hier kommen Sie zur Standortsuche unserer Kliniken.