Für PatientenPsychoonkologie

Eine Krebserkrankung bedeutet für Patienten und Angehörige eine starke psychische Belastung. Betroffene Patienten berichten, dass es sich anfühlt „wie ein Sturz aus der Wirklichkeit“, man hat das „Gefühl, den Boden unter den Füßen zu verlieren“, befindet sich in einem Ausnahmezustand. 

Mit der Diagnose ergibt sich meistens eine ganze Reihe an psychischen, sozialen und sozialrechtlichen Folgen. In Ergänzung zur medizinischen und pflegerischen Behandlung stehen wir Ihnen auch hier zur Seite. Unser Team aus Ärztinnen mit Zusatzausbildung in Psychoonkologie ist für Sie da. Gerne beraten und unterstützen wir Sie und Ihre Angehörigen auf Wunsch in dieser Ausnahmesituation.

Häufige Fragen sind dabei: 

  • Wie geht es jetzt weiter?
  • Was hilft mir, die medizinische Behandlung bestmöglich zu meistern?
  • Stehen mir Unterstützungsmöglichkeiten zu?
  • Wie wird mein Umfeld reagieren, wie soll ich mich meinen Mitmenschen gegenüber verhalten?

Gerne unterstützen wir Sie professionell bei der Auseinandersetzung mit der Erkrankung und ihren Folgen. Gemeinsam mit Ihnen suchen wir nach Wegen, um mit der neuen Situation umzugehen. Bei Bedarf stellen wir auch den Kontakt zu weiteren Stellen her (z.B. Krebsberatungsstelle, Psychotherapeuten, Selbsthilfegruppen).

Sprechen Sie uns an!

 

image

Urte Burkhardt
Fachärztin für Chirurgie

Zusatzbezeichnungen: Viszeralchirurgie, Psychoonkologie

urte.burkhardt@sana.de