Was ist Darmkrebs?Tumorstadien

Es lassen sich mehrere Stadien des Darmkrebses unterscheiden. So stellen die Ausdehnung des Tumors, die Zahl der befallenen Lymphknoten und das Vorhandensein von Metastasen in anderen Organen die Hauptmerkmale dar.

Stadium 0

In den Polypen sind einzelne Tumorzellen zu finden. Bei der Spiegelung kann die Wucherung komplett entfernt und damit Krebs verhindert werden.

Stadium I

Der Tumor ist in die Schleimhautschicht oder die Muskelschicht eingedrungen. Er hat sich noch nicht verbreitet. Eine Operation, die den Krebs in aller Regel heilt, ist nötig.

Stadium II

Die äußere Schicht der Darmwand ist vom Krebs durchbrochen oder der Krebs hat sich auf umliegende Organe ausgeweitet. Es gibt keine Metastase und die Lymphknoten sind nicht befallen. Durch eine Operation sind die Heilungschancen sehr gut. Nur in wenigen Fällen wird zu einer unterstützenden Chemotherapie geraten.

Stadium III

Der Tumor hat die Lymphknoten befallen, Metastasen werden bei genauerer Untersuchung nicht gefunden. Nach der Operation erhalten die Patienten eine unterstützende Chemotherapie.

Stadium IV

Der Krebs hat Metastasen gestreut oder ist in Nachbarorgane eingedrungen. Mit neuesten Entwicklungen der »palliativen Chemotherapie« wird die durchschnittliche Überlebenszeit erhöht.

Die unterschiedlichen Möglichkeiten der Behandlung hängen maßgeblich von dem Stadium der Erkrankung ab. Der behandelnde Arzt spricht mit jedem Patienten einen individuellen, zielgerichteten Behandlungsplan ab.