image

Analyse und AngebotIhre Möglichkeiten

  • In einem strukturierten Angebot erläutern wir die Vorgehensweise und die Honorarkalkulation und entwickeln gegebenenfalls auf Basis zur Verfügung gestellter Unterlagen erste Konzeptionen. Gerne erläutern wir dies persönlich in einer Präsentation. Der persönliche Kontakt ist uns hierbei sehr wichtig. Wir stellen das mögliche Managementteam vor und legen einen Managementvertragsentwurf vor.
  • Alternativ bietet Sana interessierten Trägern auch die Möglichkeit einer Kooperation etwa in Fragen der Restrukturierung, der Sanierung oder der konkreten Umsetzung von bereits beschlossenen Maßnahmen. Das Sana DiaCon-Paket umfasst individuelle Beratungsleistungen und den Zugriff auf die Experten des Sana-Verbunds. Die Geschäftsführung verbleibt in diesem Fall beim Träger.
  • Nach erfolgreichem Abschluss definieren wir gemeinsam die Zeitschiene und erarbeiten einen Kommunikationsfahrplan.
  • Mit Eintritt in die Geschäftsführung erfolgt eine Schnellaufnahme der Ist-Situation, um gegebenenfalls zeitlich kritische Themen zügig anzugehen. Parallel koordiniert das Management den Einsatz der Teams aus der Firmenzentrale, um das Klinikum in all seinen Facetten zu durchleuchten. Ergebnis ist nach einer Phase von 12 bis 16 Wochen die Vorlage eines Entwicklungskonzepts mit Maßnahmenplan, Zeitschiene und der Quantifizierung von Ergebnisverbesserungen. Managementstandards werden implementiert und mögliche Risiken im Bereich von Compliance und Haftungsfragen zügig dem Träger mitgeteilt. Das Entwicklungskonzept wird dem zuständigen Entscheidungsgremium präsentiert, diskutiert und beschlossen. Mit Beschlussfassung wird es Bestandteil des Managementvertrags.
  • Die Maßnahmen werden in den Wirtschaftsplänen verankert und der Umsetzungsstand regelmäßig durch die Geschäftsführung berichtet.

In nur fünf SchrittenUnsere Vorgehensweise

Wie geht es weiter?Ihre Möglichkeiten

Selbstverständlich stehen wir Ihnen jederzeit für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. 
Gerne unterstützen wir Sie auch schon während des Meinungsbildungsprozesses in Ihren Gremien durch Gastvorträge und/ oder Podiumsdiskussionen und geben Hinweise zur Durchführung von Vergabeverfahren.