Bad Wildbad

Referenzzentrum im Bereich des künstlichen Kniegelenkersatzes Bad Wildbad, Sana Klinik in Bad Wildbad wird europäisches Vorbild

Das Bad Wildbader Sana Rheumazentrum Baden-Württemberg wird Referenzzentrum im Bereich des künstlichen Kniegelenkersatzes.

Der Name Bad Wildbads wird künftig im medizinischen Kontext weit über die  Grenzen Deutschlands hinaus strahlen. Als eines der ersten Krankenhäuser in Europa ist das Sana Rheumazentrum Baden-Württemberg mit seiner Klinik für Rheumaorthopädie Bad Wildbad als „European Centre of Excellence“ im Bereich des künstlichen Kniegelenkersatzes ausgezeichnet worden. Prof. Dr. med. Stefan Sell wird als Chefarzt der Klinik für Rheumaorthopädie, Endoprothetik, Gelenk-, Fuß- und Handchirurgie künftig Kollegen aus ganz Europa für Hospitationen in Bad Wildbad willkommen heißen. Drei hochkarätige Mediziner haben bereits in den vergangenen Wochen in der Bad Wildbader Sana-Klinik wichtige Informationen und Erfahrungen zum Thema Kniegelenkersatz gesammelt.

Die Prädikatisierung des Sana Rheumazentrums Baden-Württemberg erfolgte durch Biomet, eines der weltweit führenden Orthopädieunternehmen. Als Hersteller von Implantaten für den Gelenkersatz genießt das Unternehmen internationales Renommee. Dass gerade die Bad Wildbader Klinik als „European Centre of Excellence“ ausgezeichnet wurde ist vor allem Prof. Dr. med. Stefan Sell und seinem Team zu verdanken, denn „in Zusammenarbeit mit Prof. Sell wurden nicht nur hochwertige Implantate entwickelt, auch wurden auf Initiative des Chefarztes neue, Weichteil schonende Operationsmethoden entwickelt, die einen schnelleren Genesungsprozess der Patienten ermöglichen“, so Djafar Moussavi, Leiter Produktmanagement Knie- und Hüftendoprothetik bei Biomet bin Berlin. „Dies ist eine Auszeichnung, die sicher nicht alle Tage vergeben wird und wir sind sehr stolz, dass wir Ihnen diese Auszeichnung übergeben können“, so Moussafi, der mit Biomet Key Account Manager Orthopädie Jürgen Schaback darauf hofft, dass die erfolgreiche Zusammenarbeit von Biomet und Sana zum Wohle der Patienten fortgeschrieben wird. Schließlich sei es gelungen, Kniegelenkprothesen zu entwickeln, die den individuellen Anforderungen der Patienten vollauf gerecht werden.

Die kontinuierliche Fortentwicklung der Knieprothesen ist für Prof. Sell eine Herausforderung aus Leidenschaft. „Ich liebe das Knie“, bekannte der Sana-Chefarzt, der froh darüber ist, mit Biomet einen Partner bei den Orthopädieprodukten zu haben, „mit dem man auch Spitzenideen verwirklichen kann“. Dies sei in Deutschland nicht immer so einfach möglich. Die Auszeichnung als „European Centre of Excellence“ wertet Prof. Sell nicht nur als Würdigung seiner Arbeit. Vielmehr erfahre damit das gesamte Team der Klinik für Rheumaorthopädie, Endoprothetik, Gelenk-, Fuß- und Handchirurgie Anerkennung, denn: „Ohne das Team geht nichts – von A bis Z funktioniert das alles nur so gut als Ganzes“, so Prof. Sell.

Carsten Dürr als Geschäftsführer der Sana-Kliniken Bad Wildbad GmbH wertet die Auszeichnung mit Prof. Sell als Ansporn für weitere Höchstleistungen, die vor allem nach dem Umzug in den Neubau zum Tragen kommen sollen. „Ich hoffe, dass wir dann noch mehr auf internationalem Terrain erreichen können“, so Dürr, der auch froh darüber ist, dass mit dem in Bad Wildbad praktizierten „Joint Care“-Programm eine erfolgreiche Kombination aus OP-Technik und modernem Nachbehandlungskonzept umgesetzt wurde, das eine schnelle Rehabilitation der  Patienten ermögliche.

Herausgeber
Sana-Kliniken Bad Wildbad
Kuranlagenallee 2
75323 Bad Wildbad
www.sana-wildbad.de

Bei Rückfragen
Gerhard Schäufele
Leiter Marketing & Belegung
Telefon 07081/ 173 222
Fax  07081/ 173 200
E-Mail  schaeufele@quellenhof.de