Lichtenberg

#AberBitteMitSana: Sana Kliniken Berlin-Brandenburg starten neue Employer Branding- und Recruiting-Kampagne

Die Sana Kliniken Berlin-Brandenburg werben mit Mut zum Meme und Mitarbeitern um Pflegefachkräfte: Im hart umkämpften Markt um Pflegefachkräfte zünden die Sana Kliniken Berlin-Brandenburg eine neuartige Offensive. Die Employer Branding- und Recruiting-Kampagne #AberBitteMitSana ist jung, digital und vordergründig an die Generationen Y und Z gerichtet.

Pflegefachkräfte sind mit die umkämpfteste Berufsgruppe in Deutschland. Seit Jahren überbieten sich Klinken gegenseitig im Ringen um Teamverstärkung und Nachwuchs. In groß angelegten Kampagnen werden Pfleger/innen wahlweise als Superhelden oder engelsgleich inszeniert. Solche Überhöhungen haben freilich mit dem Arbeitsalltag wenig zu tun. Die Kampagne #AberBitteMitSana, die ab Anfang April 2021 auf Facebook und Instagram ausgespielt wird, bedient sich dabei eines ganz bestimmten Humors: dem der Internet-Memes. Also Bildmotive, die oft unerklärlich zu viralen Hits geworden sind und von der Internetgemeinde immer wieder aufs Neue betextet werden.

Für die Kampagne hat Sana fünf der bekanntesten Memes aufgegriffen – und mit eigenen Mitarbeiter*innen des Sana Klinikum Lichtenberg (Berlin) nachgestellt. So wurde unter anderem ein OP-Mitarbeiter zum Musiker Drake, der Leiter des Beckenbodenzentrums zu John Travolta und die leitende Hebamme zu dem kleinen Jungen, dessen geballte Faust als ›Success Kid‹ um die Welt ging.

„Die Pflege fordert viel von unseren Mitarbeiter*innen. Sie leisten täglich Großartiges und kümmern sich mit Empathie, Humor und Wertschätzung sowohl um unsere Patient*innen, als auch um unsere Kolleg*innen. Diesen Geist spiegelt unsere neue, digital ausgerichtete Kampagne 1:1 wieder. Wir glauben an Authentizität und Nahbarkeit“, so Jean Franke, Geschäftsführerin der Sana Kliniken Berlin-Brandenburg.

„Das Ganze darf auch mal mit einer guten Portion Selbstironie gewürzt sein. Unsere Mitarbeiter*innen sind die besten Werte-Botschafter und sprechen im Video Making-of frei und ungefärbt über ihren Alltag“, ergänzt Christian Quack, Geschäftsführer der Sana Kliniken Berlin-Brandenburg.

Auf Kundenseite zeichnet die Unternehmenskommunikation der Sana Kliniken Berlin-Brandenburg unter Leitung von André Puchta verantwortlich: „Wir setzen auf unverwechselbare Herzensmenschen, die im Job täglich alles geben und auch abseits des Dienstplans ihre eigenen Geschichten leben.“

Creative Director Katharina Grandel: „Wir haben uns bewusst dazu entschieden, ein authentischeres Bild zu vermitteln, ohne dabei zu ernst zu sein. Die Memes sprechen die Sprache unserer jungen Zielgruppe und zeigen dabei gleich die neuen Kolleg*innen, die sie bei uns erwarten.“

Insgesamt 21 Mitarbeiter*innen wurden im Rahmen der Kampagne portraitiert – die meisten davon nicht als Memes, sondern als sie selbst. Die Vorteilsargumentation von Sana als Arbeitgeber – toller Personalschlüssel, reichlich Urlaub und umfangreiche Fortbildungen, etc. – wird dabei um ungeschminkte Wahrheiten ergänzt. Über die Strapazen der Schichtarbeit wird ebenso gesprochen wie über den 'miesen Kaffee'. Geplant sind mehrere Fragerunden (Ask Me Anything), bei denen nicht die Personalabteilung, sondern echte Pflegefachkräfte auf Social Media Rede und Antwort stehen.

Natürlich steht auch Sanas Recruiting-Kampagne im Zeichen von Corona. Das Shooting fand an mehreren Tagen und unter strengen Hygienevorschriften statt, „mit Abstand, Masken, viel Desinfektionsmittel, Schnelltests und noch mehr Geduld“, so Armand Lidtke, Geschäftsführer der TROPEN Markenwelten GmbH. Die Berliner Agentur, die sich mit Recruiting-Kampagnen einen Namen gemacht hat, betreut das Sana Klinikum Lichtenberg seit letztem Herbst. Benjamin Nuebel, Co-Founder der TROPEN, zeigt sich zuversichtlich: „Das Prinzip Memes funktioniert überall, nicht nur in den urbanen Zentren.“

Bei der Aussteuerung von #AberBitteMitSana unterstützen die Berliner Agenturen Kreuzbergkind sowie die Social Media Experten von Charles&Charlotte. Photographiert wurde die Kampagne von Sebastian Burgold.

Medienkontakt

André Puchta

Sana Kliniken Berlin-Brandenburg GmbH
Regionalleiter Unternehmenskommunikation
Pressesprecher

Tel.: +49 30 5518-2020
andre.puchta@sana-bb.de