Sana Klinikum Lichtenberg - Station Manuelle MedizinInformationen im Überblick

Informationen für Patient*innen

Die folgende Checkliste soll Ihnen helfen, alle wichtigen Unterlagen und persönlichen Gegenstände zur Krankenhausaufnahme mitzubringen. Für die administrative Aufnahme benötigen wir:

  • die Chipkarte Ihrer Krankenversicherung
  • die Verordnung von Krankenhausbehandlung (Einweisungsschein mit Bestätigung der Krankenkasse)
  • die Kostenübernahmebestätigung (nur für Patienten einer privaten Krankenversicherung und evtl. Zusatzversicherung)
  • Ihren Personalausweis

Für Untersuchungen, Behandlungen und therapeutische Maßnahmen bringen Sie bitte mit:

  • alle vorhandenen Arztberichte und –befunde einschließlich Gutachterbefunde
  • Röntgen-, CT-, MRT-Aufnahmen
  • Bundeseinheitlichen Medikationsplan
  • Ihre Medikamente für die ersten Tage, da einige Medikamente erst in der Zentralapotheke bestellt werden müssen
  • Sportbekleidung
  • festes und bequemes Schuhwerk (vorzugsweise Sportschuhe)
  • Handtücher für Behandlungen (zusätzlich zu denen des persönlichen Bedarfs)

Anmeldung und Kontakt
Für Fragen und Anmeldung von Patienten stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gern zur Verfügung:
Telefon: Telefon: 030 5518 – 4256 | Telefax: 030 5518 – 4254 |  Email: station-mm@sana-kl.de
So finden Sie uns  |  Flyer Station

 

 

Informationen für Ärzt*innen

Die Klinik und Tagesklinik für Manuelle Medizin am Sana Klinikum Lichtenberg sind aus den medizinischen Konzepten und den langjährigen Erfahrungen der Klinik für Manuelle Medizin der Sana Kliniken Sommerfeld hervorgegangen - eines der größten überregionalen Fachkrankenhäuser für nichtoperative Orthopädie und Schmerzmedizin.
Wir haben uns auf die komplexe Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen des Bewegungssystems, insbesondere Rücken- und Gelenkschmerzen spezialisiert.

Die Station für Manuelle Medizin verfügt über 19 Betten und kann zusätzlich auf die Kapazitäten der angegliederten Privatstation mit insgesamt 9 Betten zurückgreifen. Die Behandlungsdauer beträgt stationär in der Regel zwischen zwei und drei Wochen.

Behandlungsindikationen:

  • Akute chronifizierungsgefährdete und chronische Schmerzen des Bewegungssystems zur interdisziplinären Diagnostik und zur multimodalen Behandlung
  • Therapieresistente schmerzhafte Funktionsstörungen bei Arthrosen und Wirbelsäulenerkrankungen
  • Therapieresistente Rücken- und Gelenkschmerzen
  • Komplexe Funktionsstörungen und anhaltende Schmerzen auch nach Wirbelsäulen- und Gelenkoperationen

Kontakt Patienten- und Belegungsmanagement:
Telefon: 030 5518 – 4256  |  Telefax: 030 5518 - 4254
So finden Sie uns  |  Flyer Station

Als zuweisende*r Kolleg*in finden Sie nachstehend weitere Themen bei Interesse im ausführlichen Überblick: