Sana Klinikum Lichtenberg - Tagesklinik Manuelle MedizinInformationen im Überblick

Informationen für Patient:innen

Ihre Ärztin oder Ihr Arzt hat Ihnen eine teilstationäre Behandlung in der Tagesklinik für Manuelle Medizin empfohlen. Vor der Aufnahme in die Tagesklinik erfolgt ein zweistündiger ärztlicher und psychologischer Diagnostiktermin. Wird aufgrund der Befunde die Notwendigkeit für eine tagesstationäre multimodale Schmerztherapie bestätigt, kann Ihre Aufnahme innerhalb weniger Tage oder Wochen stattfinden. Die Behandlung erfolgt in kleinen Patientengruppen über vier Wochen jeweils von Montag bis Freitag.

Für den Diagnostiktermin benötigen Sie:

  • die Chipkarte Ihrer Krankenversicherung
  • die Verordnung von Krankenhausbehandlung (Einweisungsschein)
  • alle aktuellen Arztberichte und –befunde einschließlich Gutachterbefunde
  • Röntgen-, CT-, MRT-Aufnahmen
  • die letzten Laborwerte
  • Medikationsplan
  • Ihren Personalausweis

Zur tagesstationären Aufnahme bringen Sie bitte folgendes mit:

  • Sportbekleidung und Sportschuhe zunächst für drinnen, später auch für draußen
  • Trinkflasche für unseren Wasserautomaten zur Selbstbedienung
  • Verpflegung für Zwischenmahlzeiten (für das Mittagessen ist gesorgt)

Anmeldung und Kontakt
Für Fragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter:innen gern zur Verfügung:
Telefon: 030-5518-4257 | Fax: 030-5518-4254 | E-Mail: tagesklinik-mm@sana-kl.de
So finden Sie zu uns  |  Flyer zur Tagesklinik

Informationen für Ärzt:innen

Die Tagesklinik für Manuelle Medizin bietet eine manualmedizinisch - funktionell orientierte Behandlung akuter, chronifizierungsgefährdeter und chronischer Erkrankungen des Bewegungssystems im tagesstationären Rahmen einer interdisziplinären multimodalen Schmerztherapie an.

Das medizinische Konzept leitet sich aus den langjährigen Erfahrungen der Klinik für Manuelle Medizin in Sommerfeld, einem der bundesweit größten Akutkrankenhäuser für nichtoperative orthopädische Behandlungen, einschließlich einer speziell auf das Bewegungssystem orientierten Schmerzmedizin ab. Sie arbeitet nach dem ANOA-Konzept, das von der Sommerfelder Klinik federführend mit entwickelt wurde.

Was ist uns wichtig?
Bei chronischen Schmerzen des Bewegungssystems bestehen in der Regel vielfältige Einflussfaktoren, die analysiert und bewertet werden müssen. Ein erfahrenes multiprofessionelles Behandlungsteam steht für die umfangreiche Diagnostik und die befundgerechte Behandlung zur Verfügung. Wichtige Akzente setzen wir dabei auf die Erkennung und Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungssystems und die Erfahrung von Selbstwirksamkeit unserer Patienten. Strukturpathologien und relevante psychosoziale Aspekte werden in die Therapie einbezogen.

Wer kann in der Tagesklinik für Manuelle Medizin behandelt werden?
Patienten mit chronischen und chronifizierungsgefährdeten, ambulant therapieresistenten, Schmerzen des Bewegungssystems, wie Rücken-, Nacken-, Muskel- und Gelenkschmerzen können in unserem multimodalen Setting behandelt werden. Eine lange Leidensgeschichte und bisherige erfolglose Therapien können auf die Indikation hinweisen. Wichtige Voraussetzungen für die tagesstationäre Behandlung sind eine ausreichende Mobilität und Gruppenfähigkeit der Patienten.

Wie laufen Diagnostik und Therapie ab?
Vor Beginn der Therapie erfolgt ein ärztlicher und psychologischer Diagnostiktermin. Wird aufgrund der Befundlage die Indikation für eine tagesstationäre multimodale Schmerztherapie bestätigt, erfolgt die Zuordnung des Patienten zu einer der folgenden Behandlungsgruppen innerhalb weniger Tage bis Wochen.

Die Behandlung erfolgt in kleinen Gruppen über vier Wochen jeweils von Montag bis Freitag in und außerhalb der Räumlichkeiten der Tagesklinik im MedizinZentrum am Sana Klinikum Lichtenberg (MZL).

Erforderlich ist die stationäre Einweisung, also die „Verordnung von Krankenhausbehandlung“ durch einen niedergelassenen Arzt. Bitte vermerken Sie hierauf das Sana Klinikum Lichtenberg -Tagesklinik für Manuelle Medizin als nächsterreichbares geeignetes Krankenhaus.

Behandlungsindikationen:

  • Chronische und chronifizierungsgefährdete Schmerzen des Bewegungssystems
  • Therapieresistente schmerzhafte Funktionsstörungen bei Arthrosen und Wirbelsäulenerkrankungen
  • Therapieresistente Rücken-, Nacken- und Gelenkschmerzen
  • Komplexe Funktionsstörungen und anhaltende Schmerzen auch nach Wirbelsäulen- und Gelenkoperationen
  • Chronische Schmerzstörungen mit somatischen und psychischen Faktoren

Kontakt
Für Fragen und für die Anmeldung von Patienten stehen Ihnen unsere Mitarbeiter:innen gern zur Verfügung:
Telefon: 030-5518-4257 | Fax: 030-5518-4254 | E-Mail: tagesklinik-mm@sana-kl.de
So finden Sie zu uns  |  Flyer zur Tagesklinik