HerzerkrankungenChest Pain Unit

Für mehr als zwei Drittel der Todesfälle in Deutschland sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen verantwortlich - das sind etwa 350.000 Fälle im Jahr. Aber dank der flächendeckenden Versorgung mit Herzkatheterlaboren sind die Todesfälle durch akute Herzinfarkte seit einigen Jahren rückläufig.

Herzkatheterlabor im Sana Klinikum Biberach

Auch im Sana Klinikum Biberach steht in der Abteilung für Kardiologie unter der Leitung von Chefarzt Dr. Thomas Brummer ein Herzkatheterlabor für die Diagnostik und die Therapie von Herzerkrankungen zur Verfügung. Hier werden neben geplanten Herzkatheteruntersuchungen auch Notfalleingriffe durchgeführt - 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr. Ein Team aus vier Kardiologen sichert dabei zusammen mit sechs speziell geschulten Pflegekräften die ständige Einsatzbereitschaft zu jeder Tages- und Nachtzeit. Zur Optimierung der Abläufe und für eine rasche, zukunftsfähige Patientenversorgung entwickelt sich die Abteilung kontinuierlich weiter. So wurde bereits vor einigen Jahren eine Brustschmerzstation, eine sogenannte Chest Pain Unit eingerichtet. In Deutschland gibt es aktuell 256 solcher Einrichtungen, Biberach gehört mit dazu. In der Biberacher Chest Pain Unit sorgen speziell trainierte Ärzte und Pflegekräfte dafür, dass die Patienten schnell und effizient versorgt werden. Denn der Faktor Zeit spielt bei Herzerkrankungen eine sehr große Rolle. In Biberach werden so pro Jahr ca. 1.200 Herzkatheteruntersuchungen durchgeführt, davon etwa 350 bei akuten Notfällen.

slide