Übergewicht Gewichtsreduktion Schritt für Schritt erfolgreich

Übergewicht (Adipositas) ist weit verbreitet und betrifft immer häufiger Kinder und Jugendliche. Dabei spielen ungünstiges Ernährungs- und Bewegungsverhalten eine besonders große Rolle. Je früher dieses Verhalten geändert wird, desto wahrscheinlicher und dauerhafter ist der damit verbundene Erfolg. Für viele Familien ist es jedoch schwierig, diese Verhaltensänderungen alleine zu bewältigen. Hier hilft das Sozialpädiatrische Zentrum mit dem Therapieprogramm „Mops fidel“. Seit Oktober 2007 ist Mops fidel als Therapieeinrichtung nach DAG und AGA zertifiziert. Voraussetzung dafür ist das Einverständnis und eine Überweisung des betreuenden Kinderarztes.

Konzept und Therapieinhalte

Die Behandlung von Übergewicht (Adipositas) ist umso erfolgreicher, je individueller sie gestaltet wird. Voraussetzung dafür ist die Kenntnis der persönlichen Geschichte, der Gewohnheiten, Erfahrungen und der biologischen Merkmale, die zu der Entstehung des Übergewichtes beigetragen haben. Das multimodale Therapieprogramm von „Mops fidel“ hat deshalb verschiedene Behandlungsansätze. Das familiäre Umfeld und die Bezugspersonen bilden dabei das Fundament für Mops fidel und sind der wichtigste Partner im Therapieprozes. Ohne diese Unterstützung ist es fast unmöglich, langfristige Erfolge zu erzielen.

Wir beziehen daher die Eltern durch regelmäßig stattfindende Elternabende, in denen das erforderliche Wissen für die Umsetzung im familiären Umfeld vermittelt wird, intensiv mit ein. Nach Beendigung des Trainingsprogramms finden die Familien weitere Unterstützung im Sozialpädiatrischen Zentrum.

Wir bieten den Familien folgende großeSäulen als relevante Bausteine:

Mops fidel ist eine nach der Arbeitsgemeinschaft Adipositas im Kindes- und Jugendalter zertifizierte Therapieeinrichtung.

Kontakt und Ansprechpartner

Leitung:
Frau Dr. Sabine Tuschy
Telefon: 030 / 5518 - 5245
E-Mail: adipositas@sana-kl.de

Das Team setzt sich aus Experten aller therapierelevantern Berufsgruppen zusammen: Ärztinnen, Psychologen, Ökotrophologinnen, Physiotherapeutinnen und Sportlehrerinnen sowie Sozialpädagoginnen.
Machen Sie den ersten Schritt und vereinbaren Sie einen Termin bei uns.