Borna

Patientenmanagement »Patientinnen und Patienten Zuversicht geben«

Die Patientenmanagerinnen der Sana Kliniken Leipziger Land: Ines Junge (Klinik für Klinik für Allgemein-, Viszeral-, MIC-, Gefäß- und Thoraxchirurgie und Viszeralonkologisches Zentrum), Berit Schwarz-Petersen (Klinik für Urologie und Uroonkologisches Zentrum), Sandra Schumann (Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und Gynäkologisches Tumorzentrum)

Ab Juli dieses Jahres werden Patientinnen und Patienten mit belastenden und gravierenden Diagnosen vom Team des Patientenmanagements begleitet. Es plant und koordiniert in Abstimmung mit den jeweiligen Krebsbehandlungszentren der Sana Kliniken Leipziger Land alle therapeutischen Maßnahmen, bereitet die Entlassung vor, ist aktiv in die Nachsorge eingebunden und hält Kontakt zu den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten.

Bereits der Verdacht auf eine schwere Erkrankung stellt das Leben vieler Betroffener auf den Kopf. Neben der psychischen Belastung durch die Diagnose selbst stellen sich unzählige Fragen zu Therapieoptionen, Lebensentscheidungen und Hilfemöglichkeiten. Den Patientinnen und Patienten in diesen Fragen koordinierend zur Seite zu stehen, war bislang Aufgabe der einzelnen Fachkrebszentren und ist seit je her ein wichtiger Baustein in einem möglichst ganzheitlichen Behandlungsansatz des zertifizierten Onkologischen Zentrums.

Ab Juli dieses Jahres übernehmen drei Patientenmanagerinnen diese Aufgabe. "Unser Ziel ist es, Patienten mit belastenden und gravierenden Diagnosen so schnell wie möglich Sicherheit und Zuversicht zu geben. Nur so können sie sich ganz auf ihre Genesung konzentrieren", sagt PD Dr. med. Kay Kohlhaw, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, MIC-, Gefäß- und Thoraxchirurgie und Leiter des Onkologischen Zentrums. Die Patientenmanagerinnen sind Organisatorinnen, Vermittlerinnen und persönliche Ansprechpartnerinnen für die Klinik-Patienten. In Absprache mit Fachkrebszentren koordinieren sie neben den ärztlichen Behandlungen auch die unterstützenden Maßnahmen wie Sozialdienst, Psychoonkologie, Ernährungsberatung oder den Kontakt zu Selbsthilfegruppen. Zudem finden die niedergelassenen Behandlerinnen und Behandler in ihnen zuverlässige Ansprechpartnerinnen für alle Fragen rund um ihre Schützlinge.

Vor dem Hintergrund immer komplexer werdender Diagnostik- und Behandlungsstrukturen leisten die Patientenmana-gerinnen einen wichtigen Beitrag, dass alle Therapien bis in die aktive Nachsorge hinein effektiv ineinandergreifen. Dass dieser Ansatz die Überlebenswahrscheinlichkeit und die Krankheitsfreiheit erhöhen, belegen mittlerweile auch Studien. Klinikgeschäftsführer Dr. Roland Bantle ergänzt: "Das Patientenmanagement bündelt die Kräfte und entlastet damit nicht nur unsere Patientinnen und Patienten, es ist ein weiterer Baustein für eine vernetzte und wohnortnahe Gesundheitsversorgung für die Menschen in der Region Leipziger Land."

Die Sana Kliniken Leipziger Land
In Borna und Zwenkau angesiedelt finden Menschen aus der Region eine hochwertige medizinische Akutversorgung und geriatrisch fachärztliche Behandlung. Derzeit verfügen die Kliniken über 500 Betten. In zwölf Fachkliniken und mehreren Instituten profitieren die Patientinnen und Patienten von kurzen Wegen, einer langjährigen Erfahrung, modernster Medizintechnik und einer Fächervielfalt, die der eines Schwerpunktversorgers gleichkommt. In den Kompetenzzentren arbeiten Spezialistinnen und Spezialisten fächerübergreifend zusammen, um die gesundheitliche Gesamtsituation jedes Patienten zu erfassen und den bestmöglichen, maßgeschneiderten Behandlungsplan aufzustellen. Darüber hinaus bietet das Geriatriezentrum Zwenkau älteren Menschen mit Mehrfacherkrankungen eine auf ihre Lebenssituation zugeschnittene komplexe medizinische Versorgung.

 

Pressekontakt

Sana Kliniken Leipziger Land
Janet Schütze
Leitung Unternehmenskommunikation Region Sachsen
Tel:       +49 34 33 21 10 75
Mail:     janet.schuetze@sana.de