Zielsetzung

Arbeitssicherheit zu erhöhen, Gesundheit der Mitarbeiter/-innen erhalten, das betriebliche Miteinander verbessern und dem Suchtmittelmissbrauch vorzubeugen

BESCHREIBUNG

Der Ausschank, Verkauf, das Mitbringen und der Konsum von alkoholischen Getränken, sowie von psychotropen Substanzen (außer bei ärztlicher Verordnung) ist im Sana-Klinikum Remscheid verboten.
In einer Betriebsvereinbarung wurde zur Erreichung der gemeinsamen Ziele das Vorgehen abgestimmt, wie Gefährdeten und Abhängigen ein Hilfsangebot unterbreitet und den Verantwortlichen Handlungshilfen bei der Durchsetzung dieser Grundsätze gegeben werden kann.
Bei der Abwehr von Suchtgefahren kommt den Vorgesetzten eine besondere Verantwortung zu. Sie sind angehalten, mit dazu beizutragen, dass einer suchtgefährdeten Mitarbeiterin bzw. einem suchtgefährdeten Mitarbeiter rechtzeitig die erforderliche Hilfe angeboten wird. Sie sind dafür verantwortlich, dass die notwendigen Schritte eingeleitet werden, wenn eine Mitarbeiterin bzw. ein Mitarbeiter in Folge Suchtmissbrauchs ihre/seine arbeitsvertraglichen Verpflichtungen nicht mehr erfüllen kann.

WEITERE INFORMATIONEN

Veranstaltungsort:
Sana Krankenhaus Radevormwald
Termine:
Können bei Bedarf persönlich, telefonisch oder schriftlich mit dem gewünschten Ansprechpartner gemacht werden.
Kosten:
Kostenfrei
Ansprechpartner:
Betriebsrat, Vorgesetzte

MEHR ÜBER UNS IM SOCIAL WEB

Logo audit berufundfamilie
Logo Great Place to Work