Aktuelle Meldungen

News aus unseren Einrichtungen

Presseinformationen

Finden Sie Informationen aus dem Sana-Verbund in unserem Archiv.
13.04.2018, Roding

Jennifer Rackl setzte sich beim Bayern-Vorentscheid des Bundeswettbewerbs „Bester Schüler in der Alten- und Krankenpflege“ durch

Rodinger Schülerin zählt zu Deutschlands besten Pflege-Azubis

Bildunterschrift: Jennifer Rackl nach dem erfolgreichen Bayern-Vorentscheid, der im fränkischen Scheinfeld ausgetragen wurde.

Bild: Deutscher Vereins zur Förderung pflegerischer Qualität e.V.

Cham, 13. April 2018. Die Berufsfachschule für Krankenpflege in Roding bietet eine hervorragende Ausbildung. Bestes Beispiel ist die Schülerin Jennifer Rackl aus dem 3. Ausbildungsjahr, die von der Rodinger Schule für den Bundeswettbewerb unter der Trägerschaft des Deutschen Vereins zur Förderung pflegerischer Qualität e.V. nominiert wurde. Sie war beim Bayern-Vorentscheid in einem schriftlichen Fragentest erfolgreich und kann sich nun auf das Bundesfinale in Berlin freuen. Über 30 Schulen aus ganz Bayern hatten sich an dem Wettbewerb beteiligt und ihre besten Schülerinnen und Schüler ins Rennen geschickt. Drei von ihnen nehmen nun am Finale teil; insgesamt werden 24 Finalisten vom 7. bis zum 8. Juni 2018 in Berlin gegeneinander antreten.

 

Ziele des Bundeswettbewerbs sind unter anderem die Stärkung des Ansehens des Pflegeberufes in der deutschen Gesellschaft, die Förderung der Fachkompetenz von Pflegekräften und die Betonung der Wahrnehmung von Bedürfnissen und Problemen hilfe- und pflegebedürftiger Menschen und ihrer Familien. Regelmäßig werden alle Schulen zur Teilnahme eingeladen, die Altenpflegerinnen und -pfleger, Krankenpflegerinnen und -pfleger, Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger oder generalistisch ausbilden.

 

„Ich bin natürlich mehr als glücklich über das erfolgreiche Abschneiden beim Vorentscheid“, erklärte Jennifer Rackl. „Bei der Vorbereitung haben mir meine Lehrkräfte, Kolleginnen und Kollegen sowie Freunde und Familie immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Nun freue ich mich auf ein interessantes Finale in Berlin.“ Es dürfte in jedem Fall spannend werden. Den besten drei Pflegeschülerinnen und -schülern winken als Preise Reisen für jeweils zwei Personen nach New York, London oder abermals in die Bundeshauptstadt.

 

„Dafür drücke ich Jenny beide Daumen“, betonte Bettina Weiß, die Leiterin der Rodinger Berufsfachschule für Krankenpflege. „Schon ihr Erfolg im Vorentscheid ist auch eine bedeutende Auszeichnung für unsere Schule. Hier in Roding werden bei der Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger Anforderungen an die gesamte Persönlichkeit gestellt“, so Weiß weiter. Man benötige den Verstand, um sich fachlich zu qualifizieren, die Hände für das praktische Geschick in der täglichen Arbeit und nicht zuletzt das Herz, um mit Einfühlungsvermögen die Patienten zu pflegen. „In allen Bereichen bringt Jenny ihre Stärken immer voll ein und ich bin mir sicher, dass sie in Berlin ihr Bestes geben wird.

 

An der Berufsfachschule für Krankenpflege in Roding warten auf alle Schülerinnen und Schüler insgesamt 2.100 Stunden theoretischer Unterricht und 2.500 Stunden praktische Tätigkeit. Den praktischen Teil der Ausbildung absolvieren die Pflegeschüler an den drei Standorten der Sana Kliniken des Landkreises Cham. Wer Interesse an einer Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger in der Berufsfachschule hat, erhält auf der Internetseite www.krankenpflegeschule-roding.de erste Informationen.

Kontakt

Sana Kliniken des Landkreises Cham

Alexander Schlaak

Telefon: 09971 409-2132 | Email: alexander.schlaak@sana.de

www.diekliniken.de